Reisebericht: London

Es gibt bestimmte europäische Städte, die sollte man früher oder später selbst besucht haben. Dazu gehört unter anderem Paris, die Stadt der Mode und der Liebe, Rom, die Stadt des Ursprungs europäischer Kultur, und natürlich London. Die englische Hauptstadt steht für ein Land, das ein modernes Königreich ist. Die Hauptstadt des Vereinigten Königreiches gilt als eines der wichtigsten Handels- und Kulturzentren der Welt. Auch für die Finanzwelt ist London wichtig, als einer der bedeutendsten Finanzplätze global gesehen. 16 Millionen Besucher beweisen, dass London sehr gefragt ist. Mit dieser Touristenzahl liegt London sogar noch vor der französischen Hauptstadt Paris.

London birgt viel Geschichte

Reist jemand das erste Mal nach London, so wird er von der Vielfalt des Angebotes zunächst überrascht. Natürlich stehen die historischen Sehenswürdigkeiten auf dem ersten Platz. Hier sind der Tower of London und der Palace of Westminster ein erster Anlaufpunkt. Diese zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Schon alleine Straßen und Plätze erzählen interessante Geschichten aus der Londoner Vergangenheit. Der größte Platz der Stadt ist der Trafalgar Square. Im Mittelalter war er ein wichtiger Treffpunkt. Vielen schon bekannt ist die Downing Street. In der Hausnummer 10 wohnt bekanntlich der Premierminister. Geht man wenige Schritte weiter, so wird man den Buckingham Palace entdecken. Natürlich gibt es auch deutsche Fremdenführer. Wer aber das echte britische Lebensgefühl nachempfinden will, der sollte die Sprache beherrschen oder in deinem Sprachkurs erlernen, wie etwa bei Elsta Reisen (http://www.elsta-sprachreisen.de/erwachsene/englisch/england/london-central/ort-a-schule.html). So ein Feriensprachkurs hat außerdem den Vorteil, während einer Reise das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden.

Reisende finden leicht das Gesuchte

Wer in fremde Städte reist, der möchte meist auch shoppen. In jeder Stadt gibt es nämlich Anderes zu entdecken. In der Hauptstadt Englands gibt es über 30000 Geschäfte. Die verschiedenen Branchen liegen beisammen in bestimmten Vierteln. In der Oxford und der Regentstreet liegen zum Beispiel viele Bekleidungsgeschäfte und große Kaufhäuser. Diese Aufteilung ist von Vorteil für den Reisenden, der keine großen Strecken zurücklegen muss, um viele interessante Geschäfte nach seinem Interesse zu finden und passende Souvenirs aus dem Urlaub mit nach Hause nehmen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *